Neubau des WZL für die RWTH Aachen

Neubau des Werkzeugmaschinenlabors WZL für die RWTH Aachen

  • Auftraggeber: BLB NRW
  • Leistung: Projektsteuerung
  • Kosten:  22 Mio €
  • Zeitraum: April 2018 – März 2021

Prüfstand im Großformat

Das Gebäude WZL Maschinenwesen der RWTH Aachen hat eine Grundfläche von ca. 5.000 m², bestehend aus einem zweigeschossigen L-Riegel und einer Maschinenhalle von ca. 3.178 m² Brutto-Grundfläce (BGF). Bei einem Brand im Februar 2016 wurde die damalige Halle vollständig zerstört. Nun entsteht in enger räumlicher Beziehung zum riegelförmigen Bestandsgebäude eine neue Maschinenhalle. In dem Neubau werden nach Fertigstellung Prototypen neuer Produktionsmaschinen im Betrieb geprüft und ebenfalls neue Maschinen entwickelt. 

Die Schmitz.Reichard GmbH erbringt die Projektsteuerung sowie die Planungs- und baubegleitende Qualitätskontrolle.