Konzertsaal Kieler Schloss: Sanierung

Konzertsaal Kieler Schloss: Sanierung

  • Auftraggeber: Landeshauptstadt Kiel
  • Leistung: Projektsteuerung
  • Kosten:  rund 24 Mio. €
  • Zeitraum: Oktober 2019 – Dezember 2023

Dirigent für einen besonderen Konzertsaal

Die klaren Linien der Moderne dominieren die von Herbert Sprotte und Peter Neve entworfene Konzerthalle Kiel. Eröffnet 1965 als Teil des Ensembles, der das im Zweiten Weltkrieg zum Teil zerstörte Kieler Schloss wieder komplettierte, steht die Konzerthalle seit 2005 unter Denkmalschutz. 58 Jahre nach dem Baubeginn ist der komplexe Bau mit seinen 1.400 Sitzplätzen, den Foyers, Garderoben und seiner umfangreichen Haus- und Bühnentechnik jedoch stark sanierungsbedürftig. Auch die ikonische Hülle des Gebäudes bedarf energetischer Ertüchtigung, um den Umweltanforderungen der Zukunft genügen zu können. Die Schmitz.Reichard GmbH wurde von der Stadt Kiel mit der Projektsteuerung der denkmalgerechten Konzertsaal-Sanierung beauftragt. Im Verbund mit Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) und bbp:architekten wird die Konzerthalle wieder im alten Glanz erstrahlen.

Pressespiegel

Pressemeldung der Stadt Kiel zum Beginn der Sanierung
https://www.kiel.de/de/politik_verwaltung/meldung.php?id=93361

Visualisierung: Büro Bloomimages, Hamburg