Neubau des Zentralgebäudes der Universität Lüneburg

Neubau des Zentralgebäudes der Universität Lüneburg

  • Auftraggeber: LEUPHANA
  • Leistung: Projektsteuerung
  • Kosten: ca. 95 Mio. € 
  • Zeitraum: April 2014 – März 2017

Viel mehr als eine Landmarke

Ein Fassadenbild aus 12.000 Rheinzink-Rauten, das in den Himmel von Lüneburg ragt, ist viel mehr als nur ein architektonisches Zeichen: Es beherbergt das Audimax der Leuphana Universität, Räume eines Forschungszentrums, Seminarräume, studentische Arbeitsplätze und eine Cafeteria.

Der Entwurf für das außergewöhnliche Bauwerk auf dem Universitätscampus stammt von Daniel Libeskind, der in die Planung seines Baus die Ergebnisse aus 14 Seminaren und Workshops mit Studierenden integrierte.

Kosten, Termine und Qualitäten des anspruchsvollen Projekts wurden ab 2014 bis zur Fertigstellung von der Schmitz.Reichard GmbH gesteuert.

Pressespiegel

Kein Sprint, sondern ein Marathon (11.03.2017)
Bericht der Landeszeitung für Lüneburger Heide über die Projektsteuerung (www.landeszeitung.de)