Musterraumprogramm für Erstaufnahmeeinrichtungen

Musterraumprogramm für Erstaufnahmeeinrichtungen

  • Auftraggeber: Oberfinanzdirektion Niedersachsen
  • Leistung: Consulting
  • Zeitraum: 07/2015 – 09/2016

Architektur als soziale Aufgabe

Kaum ein Thema hat Politik und Bevölkerung in den letzten Jahren so sehr bewegt wie die Zuwanderung von Flüchtlingen aus Kriegs- und Krisengebieten der Erde: Menschen, die aus Angst um ihr Leben ihre Heimat verlassen, um andernorts, zumindest für einige Zeit, eine neue zu finden. Das stellt in der Folge auch die Aufnahmeländer, zu denen auch Deutschland zählt, vor vielfältige Herausforderungen.

Um für die Unterbringung von Flüchtlingen verlässliche Handlungsanweisungen zu definieren, hat das Land Niedersachsen ein erstes „Musterraumprogramm zur Erstellung einer Erstaufnahmeeinrichtung“ durch schmitz.reichard erarbeiten lassen. In einem vielschichtigen Prozess konnte die breit aufgestellte „Projektgruppe Flüchtlingsunterbringung“ Standards entwickeln, die bauliche, logistische, infrastrukturelle, soziale Anforderungen und sicherheitstechnische Aspekte umfassen.

Die Schmitz.Reichard GmbH steuerte das gesamte Verfahren, das durch die Ministerien des Innern und der Finanzen des Landes Niedersachsen beauftragt wurde. In dem umfassenden Werk sind die baulichen Standards für Unterbringung von Flüchtlingen nun für alle Beteiligten kompakt abrufbar.